1 In DIY/ Kinderkram/ Wohnen

Garderobe gone Wild – tierische Hakenleiste

Im Zuge meines DIY-Wahns und immer wiederkehrenden Kinderzimmerumgestaltungsprojekts habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit auf Pinterest eine ganz großartig fabelhafte Sache entdeckt und direkt nachgebastelt: eine verdammt wilde Garderobenleiste! Hier möchte ich euch kurz erklären, wie man diese (fast) ganz schnell selber machen kann..

garderobenleiste-kinderzimmer

schleichtier-garderobe

Was ihr benötigt:

  • verschiedene Plastiktiere (hier von Schleich)
  • ein Stück Holz / ein altes Brett, welches ihr nicht mehr benötigt
  • eine Säge (ich habe eine Japansäge benutzt)
  • Farben und Pinsel (hier Acrylfarbe)
  • Sprühlack für die Tiere
  • Heißklebepistole

Ganz am Anfang steht der schwierigste Teil: das Zersägen der Tiere (ich finds ja doof, Sachen zu kaufen um sie kaputt zu machen, habe aber leider keinen Shop gefunden, der nur halbe Tiere anbietet *hust*). Hier empfiehlt es sich eine Säge (in meinem Falle Japansäge) zu benutzen, das wird sauber und geht ganz schnell.

Die Tiere werden dann (wenn gewünscht) lackiert. Überlegt euch da vorher ein hübsches Farbkonzept und lackiert die Plastiktiere nach Belieben. Benutzt den Sprühlack am Besten draußen und deckt alles gut ab, was keine Farbe abbekommen soll. Lasst alles gut durchtrocknen.

Dann gehts an das Brett: hier ist der Kreativität natürlich keine Grenze gesetzt. Wie ihr seht, hab ich mich für ein einfaches geometrisches Muster entschieden. Ich hab das Brett einfach nach Muster mit Washi (Kreppband geht selbstverständlich auch) abgeklebt und mit einer Farbe nach der anderen bemalt. Wieder gut trocknen lassen.

Wenn alles trocken ist, klebt ihr die Tiere nur noch mit einem dicken Klecks Heißkleber in regelmäßigen Abständen auf das Brett und erfreut euch an eurer großartig individuellen Garderobe / Hakenleiste für das Kinderzimmer.

hakenleiste-garderobe-kinder-tiere

Natürlich muss die Tiergarderobe nicht zwangsläufig nur das Kinderzimmer schmücken. Für große und schwere Jacken oder sonstiges Wuchtiges empfehle ich aber, die Tiere mit dem Brett von hinten zu verschrauben, denn so viel ist dem Heißkleber sicher nicht zuzutrauen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und Bestaunen eures Ergebnisses. ♥

PS: wenn ihr noch eine zweite Garderobe aus den Hinterteilen der Tiere bastelt, sorgt das sicher für ein oder zwei Lacher, alternativ kann man aus diesen aber beispielsweise auch individuelle Kommodenknöpfe basteln.

1 Comment

  • Reply
    Anika
    24/05/2016 at 14:24

    Liebe Elisa,

    mein Name ist Anika Dreßler. Ich arbeite als Autorin für das ZEITmagazin. Wir finden deine Idee super und würden sie gerne bei uns im Magazin vorstellen. Hast du Interesse daran? Wenn ja, erzähle uns doch gleich eine Anekdote, die du mit der Herstellung oder Ideenfindung verbindest.
    Ich freue mich, von dir zu hören!

    Liebe Grüße,

    Anika

  • Schreibe einen Kommentar zu Anika Cancel Reply